28.09.2020 / Artikel / /

Kantonsratswahlen: CVP Schaffhausen kann ihre Sitze halten

Die Kantonsratswahlen vom 27. September 2020 bestätigen den derzeitigen Trend auf nationaler und kantonaler Ebene, gemäss welchem die Parteien mit „Grün“ im Namen generell Sitze zu Lasten der traditionellen Links- und Rechtsparteien gewinnen.
Alle „Bundesratsparteien“ ausser der CVP haben im Kantonsrat einen Sitz an Grün / Grünliberal verloren. Die CVP kann ihre 2 Sitze – mit Theresia Derksen, bisher, und Christian Di Ronco, neu – halten und hat nur kleine Einbussen bei den Stimmenanteilen hinzunehmen, ausser im Wahlkreis Stein am Rhein, wo wir leider über 5 Prozent verloren und unser Stadtrat abgewählt wurde.

Im neuen Kantonsrat haben weder die bürgerlichen noch die links-grünen Parteien eine Mehrheit; den kleinen Mitteparteien CVP und EVP kann somit die Rolle eines „Züngleins an der Waage“ zukommen. Die Fähigkeit, breit abgestützte Lösungen zu finden und einen Konsens auszuhandeln, wird wichtiger. Dies kommt unserer Partei, die auf eine solidarische und lösungsorientierte Politik statt auf Extrempositionen setzt, sehr entgegen.